Operative tätige Mitarbeiter Zertifikat

Schulung inkl. Prüfung 305 €
Nur Prüfung 205 €
(Preis je Teilnehmer zzgl. MwSt.)

Verhältnis

25 Teilnehmer, 1 Ausbilder, 1 unabhängiger anerkannter Prüfer der DEKRA Certifikation GmbH.

Überblick

SCC (Safety Certificate for Contractors) ist ein Managementsystem, das Sie als Auftragnehmer (m/w/d) (C = Contractor) in den Mittelpunkt stellt.

Im Rahmen der SCC-Zertifizierung wird unter anderem geprüft, ob operative Mitarbeiter (m/w/d) sowie Führungskräfte eine sogenannte „SGU-Schulung“ absolviert haben.

Es wird auch überprüft, ob sie die zugehörige „SGU-Prüfung“ bestanden haben. SGU steht dabei für Sicherheit, Gesundheit und Umwelt.

Die SCC-Schulung samt zugehöriger Zertifizierung gibt Ihnen die Möglichkeit, Aufträge mit diesen Anforderungen wahrzunehmen. Gleichzeitig hat der Auftraggeber durch das SCC-Zertifikat die Garantie, dass Sie auf seinem Betriebsgelände den Standard bezüglich Arbeitssicherheit und Umweltschutz einhalten.

Durch die SCC-Schulung und das dadurch erhaltene SCC-Zertifikat wird allgemein die Sicherheit in Ihrem Unternehmen optimiert.

Eines der Hauptziele ist die Unfallverhütung am Arbeitsplatz.

Wie der englische Name schon sagt, handelt sich im weitesten Sinne also um ein Sicherheitszertifikat.

Voraussetzungen

 Einer der folgenden Punkte muss mindestens nachweisbar sein:

  • Eine Abgeschlossene Berufsausbildung in Deutschland nach BBiG bzw. gleich- oder höherwertige Ausbildung (IHK Abschluss, Gesellenbrief, Facharbeiterbrief, Diplom usw.)
  • An einer ersatzweise dreitägigen Schulung bei einem Unfallversicherungsträger bzw. einem von uns anerkannten Bildungsträger teilnehmen.
  • Eine durch eine Fachkraft für Arbeitssicherheit nach Dokument 016 durchgeführte Schulung und Prüfung verfügen. In diesem Fall benötigen wir den Nachweis Ihrer Schulung sowie den Nachweis der Ausbildung der schulenden und prüfenden Fachkraft für Arbeitssicherheit.
  • Vorlage einer gültigen SGU-Prüfung bei einem akkreditierten Zertifizierer. Bis zu max. 3 Monate nach Ablauf dieses Zertifikates können Sie an der gewünschten Prüfung teilnehmen.
  • Einen ausländischen Berufsabschluss mit einer Bestätigung Ihres deutschen Arbeitgebers mit einer Berufspraxis von mehr als einem Jahr.
  • Vorlage einer Bescheinigung Ihres deutschen Arbeitsgebers über eine dreijährige Berufspraxis in Deutschland, falls Sie keine Berufsausbildung absolviert haben, woraus hervorgeht, dass Sie die Kenntnisse nach BBiG eines Berufes erlernt haben.

Hinweis

  • Die SCC-Prüfung für Führungskräfte gemäß Dokument 017 beinhaltet 70 Fragen im Multiple-Choice-Verfahren, von denen 70% richtig beantwortet werden müssen.
  • Hilfsmittel sind nicht erlaubt.
  • Prüfdauer: 105 Minuten.
  • Begin der Schulung  = 08:00 Uhr
  • Ende der Schulung   = 14:45 Uhr
  • Start der Prüfung      = 15:00 Uhr

⬇︎ Gleich hier bestellen ⬇︎

Kursziele und -inhalte

Unter anderem:

  • Arbeitsschutzgesetzgebung und Europäische Richtlinien
  • Unfallursachen und Folgerungen für die Arbeitsschutzpolitik
  • Methoden zur Förderung des Arbeitsschutzes
  • Arbeitserlaubnis
  • Gefährdungsanalyse
  • Häufige Gefährdungen
  • Notfallplanung und Erste Hilfe
  • Brand- und Explosionsschutz
  • Umgang mit Gefahrstoffen und Abfällen (Auslöseschwelle, Kennzeichnung und Präventionsmaßnahmen)
  • Wasserrechtliche Vorschriften
  • Ergonomie am Arbeitsplatz
  • Alkohol und Drogen am Arbeitsplatz

Teilnehmerkreis

Die Schulung richtet sich an operative Führungskräfte von Kontraktoren, deren Betrieb nach SCC (Safety Certificate Contractors) zertifiziert werden muss. Dabei handelt es sich beispielsweise um Niederlassungs-, Bau- und Projektleiter (m/w/d) sowie Meister (m/w/d), Techniker (m/w/d) und Poliere. Die SCC-Schulung lässt sich also als Führungskräftetraining oder Seminar für Führungskräfte bezeichnen. 

Dauer

1 Tag

Zertifizierung

Die Teilnehmenden erhalten nach bestandener Prüfung im Anschluss ein Zertifikat der DEKRA Certification GmbH sowie eine Teilnahmebestätigung einer vorherigen Schulung der JenKens GmbH.